Ident & Pay: Identifizierung und Zahlung per Online-Banking in einem Schritt

Smarte Lösung für alle Anbieter von Online-Glücksspielen und jugendgeschützten Angeboten

Viele Online-Anbieter sind verpflichtet einen Nachweis über das Alter oder die Identität des Kunden zu erbringen. Alkohol, Tabak, Filme, Online-Gaming, Lotterien & Glücksspiel oder weiterer Adult Content – die Liste der Angebote, die dem Jugendschutz unterliegen und einen Altersnachweis erfordern, ist lang. So einfach wie im Offline-Geschäft, bei dem der Kunde persönlich seinen Ausweis vorzeigen kann, sind Identifizierung und Altersprüfung online nicht. Verfahren wie Postident oder Videoident bieten zwar eine sichere Identifizierung, aber der Kaufprozess wird dadurch verlängert und unterbrochen und führt dadurch häufig zum Abbruch der Registrierung bzw. zum Kaufabbruch.

Mit finAPI Ident & Pay haben Online-Anbieter zukünftig die Möglichkeit, die Identifizierung des Kunden und die Bezahlung in einem einzigen Schritt anzubieten – ganz bequem über sein Online-Banking und ohne Medienbruch. Dazu wird die bereits bekannte und bewährte Lösung zur Verifikation der Identität „GiroIdent“ mit dem Bezahlvorgang in Form einer Online-Überweisung im Checkout verknüpft.  Anwendungsszenarien sind beispielsweise Registrierungsprozesse von Neukunden mit initialem Bezahlvorgang oder auch die Verifizierung von Bestandskunden zur Umsetzung regulatorischer Anforderungen oder einem verbesserten Fraudmanagement.

So funktioniert finAPI Ident & Pay im Online-Handel

Im Checkout wählt der Kunde Ident & Pay zur Identifizierung und zur Zahlung per Überweisung über sein Online-Banking aus und wird er auf eine gesicherte Webseite/Systeme von finAPI weitergeleitet. Dort kann er die Nutzungsbedingungen von finAPI einsehen und muss ihnen zustimmen, um diese neue Dienstleistung nutzen zu können. Anschließend kann er sich dann mit seinen mit seinen persönlichen Zugangsdaten in sein Online-Banking einloggen. Dieses Verfahren ist dem Verbraucher aus zahlreichen anderen Online-Angeboten bereits vertraut.

Über den Einblick auf das Konto (Access to Account, kurz XS2A) gleicht finAPI die hinterlegten Daten des Kontoinhabers mit den Angaben aus dem Geschäftsvorgang ab. Durch das Einloggen in sein Online-Banking-Account weist der Kunde nach, dass er Eigentümer des jeweiligen Kontos ist. Mittels der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird zudem sichergestellt, dass er persönlich den Vorgang angestoßen hat. Weiterhin können Angaben (z.B. Name, Vorname, Anschrift, IBAN und Geburtsdatum) mit dem SCHUFA-Datenbestand abgeglichen werden. Für die GwG-Prüfung nach den vereinfachten Sorgfaltspflichten wird zusätzlich abgefragt, ob die Identität der angefragten Person in der Vergangenheit zumindest einmal anhand eines Ausweisdokumentes überprüft wurde (der sog. Q-Bit, ein Vermerk im SCHUFA-Datenbestand).

Nach erfolgreicher Identitätsprüfung gibt der Kunde die Überweisung mit einer TAN frei. Der Online-Anbieter erhält eine Bestätigung über die Identitätsprüfung und die Initiierung der Überweisung und kann sofort die Bestellung freigeben.

Dr. Florian Haagen, Gründer und Geschäftsführer der finAPI GmbH, erklärt: „Wir freuen uns mit finAPI Ident & Pay eine der einfachsten und schnellsten Lösung zu präsentieren, die die sichere Identifizierung und Altersprüfung mit einer Online-Zahlung per Überweisung in einem Schritt kombiniert. Für jeden deutschen Anbieter, der das Alter oder die Identität seiner Kunden belegen muss, führt dieser komfortable Prozess schließlich zur Verbesserung der Customer Experience und folglich auch zu einer Umsatzsteigerung“.

Spezielle Möglichkeit für Gaming & Gambling zum Schutz der Spieler vor Spielsucht

Für Anbieter von Alkohol, Tabak oder jugendgefährdendem Content ist es hiermit einfach und kostengünstig möglich, die Vorgaben des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) einzuhalten. Ergänzend können Anbieter von Glückspiel und Lotterien so auch diese zukünftigen Regelungen des Staatsvertrags zum Glücksspielwesen in Deutschland (kurz Glücksspielstaatsvertrag oder kurz GlüStV) technisch zusätzlich unterstützen: Zur Vorbeugung der Entstehung von Glücksspielsucht und zur Förderung von verantwortungsbewusstem Glückspiel können die Kontotransaktionen analysiert werden, so dass das Glücksspiellimit individuell angepasst und der Spieler bei übermäßigem Glücksspielkonsum frühzeitig geschützt werden kann.