finAPI® Access Add-on Data Intelligence2017-07-25T04:49:32+00:00

finAPI Access Add-on Data Intelligence

Kategorisieren von Kontoumsätzen und mehr.

Kontaktieren Sie uns
Jetzt testen

Höchste Sicherheitsstandards

Für Bankenumfeld entwickelt

Ausgereifte Technologie

Einfache Integration

finAPI® Access Add-on Data Intelligence

Leistungsbeschreibung für das Add-on „Data Intelligence“ des Softwareprodukts finAPI® Access.

Allgemeines

Die Software finAPI® Access kann in unterschiedlichen Leistungspaketen erworben werden. Neben den Leistungspaketen gibt es Add-ons, die Zusatzfunktionalitäten auf Basis von finAPI® Access anbieten. Diese Leistungsbeschreibung definiert den Funktionsumfang des Add-ons Data Intelligence.

Für alle Leistungspakete gilt:

  • Die Software stellt zur Nutzung ausschließlich eine API auf Basis von REST-Services zur Verfügung.
  • Zur Nutzung der Services wird eine ausführliche API-Dokumentation online bereitgestellt.
  • finAPI stellt die beschriebenen Funktionen während der Vertragslaufzeit als gehosteten Service (SaaS) zur Verfügung und übernimmt die laufende Wartung der Anwendung.

Leistungsbeschreibung Add-on Data Intelligence

Auf Basis eines umfassenden Regelwerks werden den Kontoumsätzen Kategorien zugewiesen. Die Umsatzkategorien können über die finAPI® Services zusammen mit einem Kontoumsatz abgerufen und weiter verarbeitet werden. Das System ist zudem so konzipiert, dass es Kategorisierungsregeln laufend auf Basis der Nutzerinteraktionen (manuelle Kategorisierung bzw. Änderung einer Umsatzkategorie) lernt und damit die Regeln weiter optimiert.

Die Zuordnung der Kategorien zu einem Kontoumsatz erfolgt in einem asynchronen Prozess nach erfolgreichem Download der Kontoumsätze. Je nach Anzahl der laufenden Kategorisierungsprozesse kann es zu zeitlichen Verzögerungen bei der Zuweisung der Kategorien kommen. Die Kriterien zur Priorisierung der asynchronen Prozesse werden von finAPI® festgelegt.

Um das laufende Training des Systems zu gewährleisten, ist der Kunde verpflichtet nutzerseitige Änderungen an der Kategorisierung ebenfalls über die bereitgestellten REST-Services an finAPI® zu übergeben.

Die Kategorisierung findet auf Basis eines Standardkategoriensets statt.

Das Ziel von finAPI® ist es ausdrücklich, eine möglichst hohe Genauigkeit bei der Kategorisierung zu erreichen. Der Kategorisierung liegt jedoch ein statistisches Verfahren zugrunde bei dem somit auch Fehlkategorisierungen vorkommen können. Diese Fehlkategorisierungen stellen keinen Softwarefehler dar.

Um eine möglichst hohe Qualität der Kategorisierungsergebnisse zu erreichen, werden die regelgenerierenden Daten, die daraus erstellten Regeln sowie die resultierenden Kategorisierungsergebnisse regelmäßig von finAPI analysiert und optimiert. finAPI® wird so, auf Basis der Analyseergebnisse die Qualität der Kategorisierung weiter verbessern, indem zusätzliche Systemregeln angelegt, fehlerhafte Nutzerregeln entfernt oder seitens der Banken mangelhafte Datensätze korrigiert werden.

Kontaktieren Sie uns

Konnten wir Sie überzeugen? Kontaktieren Sie uns.

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.